Billigstrom: So können Sie sparen

Wer Billigstrom möchte, der muss selbstverständlich vergleichen. Das ist auch nicht verwerflich, schließlich bleibt vielen gar keine andere Wahl, als sich umzusehen. Denn seit der Ölpreis dermaßen gestiegen ist, kann man eigentlich in fast keinem Fall mehr von Billigstrom sprechen. Weil es heutzutage kaum noch wirklich günstige Anbieter gibt, muss man sich darüber informieren, wo billiger Strom zu haben ist. 

Der kostenlose Strom-Tarifrechner

Die günstigen Tarife für Ihre Region finden und bis zu 300 Euro sparen!
PLZ:
Verbrauch:
erweiterte Dateneingabe öffnen


Nutzen Sie unseren Stromrechner

Billigstrom wächst nicht auf Bäumen. Zwar gibt es in dieser Branche keine Qualitätsunterschiede, wohl aber verschiedene Produktionskosten, die auf den Kunden abgewälzt werden müssen. So kommen heute die verhältnismäßig großen Stromkosten zustande.

Wie man Billigstrom finden kann, wollen wir Ihnen hier zeigen. So kann man sich sehr gut auf Verbraucherportalen über die verschiedenen Stromanbieter informieren. Natürlich bieten auch wir umfassende Inhalte zum Thema Stromanbieter und Billigstrom. Sie vergleichen zahlreiche Anbieter effektiv und kostenlos mit unserem Stromtarifrechner. Dieser ist eine Suchmaschine, die dem Nutzer mittels der eingegebenen Daten die entsprechenden Ergebnisse aus einer Anbieterdatenbank heraussucht. Bei diesen Daten handelt es sich zum Beispiel um die eigene Postleitzahl. Hierbei braucht man aber keine Angst zu haben, denn über diese kann man nicht zurückverfolgt werden. Sie dient lediglich dazu, dass der Stromtarifrechner herausfinden kann, welche Billigstromanbieter in Ihrer Gegend verfügbar sind. Dann muss noch zwingend Ihr Energieverbrauch eingegeben werden. Diesen finden Sie zum Beispiel auf Ihrer Stromrechnung. Falls Sie keine zur Hand haben, reicht natürlich auch eine ungefähre Angabe. Zum Vergleich: Eine normalgroße Familie hat einen Verbrauch von um die 4000 kWh pro Monat.

Der Stromtarifrechner sucht Ihnen dann die günstigsten Anbieter heraus, die am Besten zu Ihren Angaben passen. Jedes Angebot wird in einer einzigen Zeile dargestellt. So kann es zu keinen Verwirrungen kommen. Auf diese Weise kann Billigstrom ganz einfach gefunden werden. Meistens kann man sich dann auch gleich mit angefügten Anmeldeformularen bei den  Anbietern anmelden. Aber man sollte trotzdem nicht unvorsichtig sein, denn es ist leider nicht alles Gold, was glänzt.

Vorsicht bei verdächtigem Billigstrom

Denn nicht jeder Anbieter, der billiger Strom anbietet, ist auch seriös. Manche Anbieter setzen die Preise auch bewusst tief an. Auf diese Weise versuchen sie Kunden anzulocken. Doch die Kosten können für den Stromanbieter nicht immer gedeckt werden. In einigen Fällen kommt es daher zur Insolvenz. Nicht nur für den Versorger eine unglückliche Entwicklung.